Foto von Rawpixel_com_by Pexels_com

Ihr Unternehmen richtig Positionieren – mit einer guten Arbeitgebermarke

Es ist die Zeit des Fachkräftemangels, jeder sucht nach kompetenten Mitarbeitern. Doch wie setzt man sich durch in der Zeit, wo es schwer ist gutes Personal zu finden? 

Das A und O Ihres Unternehmens sollte von Beginn an sein, sich richtig aufzustellen.  Bleiben Sie als Unternehmen im Gedächtnis der Menschen. Gibt es hierfür ein Geheimrezept? Nein.

Aber es gibt Möglichkeiten! Werden Sie zu einer starken Arbeitgebermarke! Präsentieren Sie als Unternehmen Ihre Werte nach innen und außen im gleichen Maße. Schaffen Sie Anziehungspunkte für bestehende Mitarbeiter, aber auch für in Frage kommende Bewerber. Sorgen Sie dafür, dass Sie als Unternehmen positiv wahrgenommen werden.

Wie das möglich ist? Indem man auf einige Punkte achtet. Werden Sie Markenbotschafter, erscheinen Sie glaubwürdig, bleiben Sie Ihren Werten treu und heben Sie sich ab von der Konkurrenz. Erfahren Sie mehr auf den nachfolgenden Seiten.

Ihr Michael Mayr

Agenturinhaber

Marketing mit Autopilot

Aber was ist denn nun eine sogenannte Arbeitgebermarke?

Wenn man Wikipedia fragt, erhält man folgende Definition: ‚Employer Branding (dt. Arbeitgebermarkenbildung)  ist eine unternehmensstrategische Maßnahme, bei der Konzepte aus dem Marketing – insbesondere der Markenbildung – angewandt werden, um ein Unternehmen insgesamt als attraktiven Arbeitgeber darzustellen und von anderen Wettbewerbern im Arbeitsmarkt positiv abzuheben (zu positionieren). 

Das Ergebnis von Employer Branding ist die Arbeitgebermarke (engl. Employer Brand), also die vom Unternehmen gezielt gestaltete Art und Weise, wie ein Unternehmen im Arbeitsmarkt als Arbeitgeber wahrgenommen wird. 

Insofern unterscheidet sich die Arbeitgebermarke vom Arbeitgeberimage, das eher historisch und primär durch Medieneinflüsse entstanden ist.

Das Ziel von Employer Branding besteht im Wesentlichen darin, aufgrund der erhofften Marketingwirkung die Effizienz der Personalrekrutierung als auch die Qualität der Bewerber dauerhaft zu steigern. 

Außerdem sollen qualifizierte und engagierte Mitarbeiter durch eine höhere Identifikation und durch den Aufbau einer emotionalen Bindung langfristig an das Unternehmen gebunden werden.‘

Das Zusammenspiel aus Unternehmermarke (Corporate Brand) und Arbeitgebermarke (Employer Brand) ist unabdingbar. 

Während sich das Corporate Brand auf das Erscheinungsbild des Unternehmens fokussiert, konzentriert sich das Employer Brand auf die Positionierung als Arbeitgeber. 

Beide sind für eine strategische Unternehmensführung wichtig und unerlässlicher Bestandteil und bedeutsame Instrumente. Doch wie stelle ich mein Unternehmen richtig auf? 

Sinn einer Arbeitgebermarke sollte, das bewusste Wahrnehmen und Leben der Werte des Unternehmens,  Leistungsmotivation sowie emotionale Bindung Ihrer Mitarbeiter an Ihr Unternehmen sein. 

Finden SIe Ihr Alleinstellungsmerkmal. Animieren Sie Arbeitnehmer, sich für Ihr Unternehmen bewusst zu entscheiden. Durch die richtige Darstellung und Kommuniaktion Ihres Wertsystems sprechen Sie gezielt die richtigen, für Sie passenden Arbeitnehmer an.

Doch wie signalisiere ich meine Unternehmensstärken? Wie kann ich dafür Sorge tragen, dass bestehende Mitarbeiter langfristig bleiben, neue hinzukommen und die Fluktuation gering bleibt? 

Es gibt 4 Schritte, denen man Beachtung schenken sollte.

Die Zeit ist im Wandel und es ist wichtig langfristig optimal als Unternehmen dazustehen, dass Wachstum gefördert werden kann.

 

Entdecken Sie die Kraft Ihres Unternehmens

Kraft der Arbeitgebermarke

Foto von Rawpixel_vom_by Pexels_com

Zunächst betrachten wir als ersten Punkt, Sie als Unternehmen. Sie als Unternehmen müssen sich identifizieren. Stellen Sie sich die Frage, was macht Ihr Unternehmen aus? 

Wodurch unterscheiden Sie sich von Anderen? Welche Werte sind Ihrem Unternehmen wichtig? Fragen Sie sich, warum tun Sie das, was Sie gerade mit Ihrem Unternehmen tun? Sie haben sicher ein klares Ziel vor Augen, welches Sie erreichen möchten? Wie lautet Ihre Vision? Haben Sie diese bereits einmal festgehalten, sich vor Augen geführt?

Wie ist die Wirkung Ihres Unternehmens nach innen, wie außen? Wie reagieren potentielle Bewerber auf Ihr Unternehmen oder wie die bestehenden Mitarbeiter? Was sagen Kunden oder allgemein Außenstehende zu Ihrer Firmenphilosophie? Zählt Ihr Unternehmen zu den attraktiven Arbeitgebern des Region, des Landes?

Gehen Sie respektvoll und auf gewisser Augenhöhe mit Ihren Mitarbeitern um oder gelten bei Ihnen ganz klare Hierarchien? Welche Leistungen bieten Sie Ihren Mitarbeitern? 

Heben Sie sich auch hier vielleicht schon merklich von anderen Unternehmen aus Ihrer Branche ab? Sie sehen, es stellen sich Fragen über Fragen. All diese sind nicht so leicht zu beantworten und schon garnicht leichtfertig in wenigen Minuten. Dies ist ein Prozess, für den Sie sich eine gewisse Zeit einräumen sollten. 

Stellen Sie sich bewusst und ganz gezielt all diese und weitere Fragen. Starten Sie einen internen Ablauf, der all diese leitenden Gedanken hinterfragt und auch ganz klar herausarbeitet. 

Wie das erfolgen kann fragen Sie sich? Die einfachste Methode herauszufinden, wie Sie als Arbeitgeber „ankommen“ ist es, Ihre bestehenden Mitarbeiter zu fragen. Starten Sie Workshops, anonyme Umfragen innerhalb Ihres Unternehmens, Führen Sie Gruppen- oder auch Einzelgespräche. 

Nehmen Sie bewusst wahr, was Ihnen über Ihr Unternehmen erzählt wird, ob positiv oder negativ. Sehen Sie es nicht als Kritik, sondern eher als Anregung, sich Einbringen zu können, um gemeinsam eine authentische und außergewöhnlich starke Arbeitgebermarke zu erschaffen.

Wichtig und ganz entscheidend hierbei ist es, dass Eigentümer, Management, Führungsebenen ebenso ernsthaft  und voller Überzeugung herangehen, wie Sie das von Ihren Mitarbeitern verlangen. Nur unter diesen Voraussetzungen erzielen Sie die von Ihnen gewünschten Ergeb-

nisse. Natürlich ist es mit viel Arbeit verbunden und somit auch zeitintensiv, aber Sie möchten doch als Unternehmen langfristig wirtschaftlich bestehen! 

Der Arbeitsmarkt ist hart umkämpft, also heisst es sich ganz klar abzuheben, sich herauszukristallisieren!

Wie Sie erfolgreich Mitarbeiter gewinnen

Wie Sie erfolgreich Mitarbeiter gewinnen

Foto von Rawpixel_vom_by Pexels_com

Mitarbeitergewinung oder auch Recruiting genannt, sollte richtig angefasst werden. Gehen Sie nicht halbherzig an die Sache heran, denn Ihre Intension ist es doch, zufriedene und vor allem langfristig beschäftigte Mitarbeiter zu haben. Betreiben Sie noch oberflächliches Personalmarketing, durch leichtes Aufhübschen Ihrer Karriere Webseite oder Ihrer Stellenanzeigen? Oder verlassen Sie sich tatsächlich noch auf die Äußerung: ‚Wir machen das bereits 20 Jahre so, warum etwas ändern.‘ Die Zeit ist im Wandel und das ist  gerade auch auf dem Arbeitsmarkt sichtbar spürbar. Gewöhnlichkeit ist alles andere als gut! 

Schaffen Sie als Unternehmen Ihre einzigartige Identität und heben Sie sich ab von der Konkurrenz. Für den potentiellen Bewerber muss dies von der ersten Sekunde an erlebbar sein. Sei es durch ein Erzählung eines Bekannten bei einem netten Zusammensein am Abend oder durch das klassische Bewerbungsverfahren. 

Zeigen Sie, dass Sie als Unternehmer Ihre Vision leben und das nicht nur auf dem Papier bzw. in einer schönen Präsentation. Grenzen Sie sich klar mit Ihren Werten ab! Für den Bewerber zählt die Begrüßung am Telefon oder persönlich, die Bewertungen des Arbeitgebers im Netz, das Auftreten von Bekannten, wenn diese über ihre Arbeit sprechen, aber auch das Entgegentreten des Führungspersonals. 

Sie als Unternehmen müssen Ihre Werte vorleben, egal ob Führungskraft oder Mitarbeiter. Nur wenn es authentisch wirkt, sprechen Sie Ihr gesuchtes Klientel an. Es geht nicht darum, die Besten zu finden, sondern es geht darum, die für Sie passenden Mitarbeiter zu finden. Locken Sie nicht mit Standardangeboten, wie attraktives Gehalt, Mitarbeitereinarbeitung etc. Dies animiert kaum noch einen Bewerber seine Arbeit zu wechseln. 

Geben Sie sich nicht mit Standardaussagen zufrieden. Im Gegenteil! Führen Sie sich vor Augen, das wir die meiste Zeit damit verbringen, zu Arbeiten. Sollte dann nicht die Priorität Nummer 1 sein, dass man sich als Mitarbeiter jeden Tag  aufs Neue auf seine Arbeit freut und sogar Spass daran hat.

Stecken Sie potentielle Bewerber mit Ihrer Leidenschaft für Ihr Unternehmen an. Ziehen Sie sie in den Bann und begeistern Sie sie, aktiv mitwirken zu Können. Eine Vision zu verfolgen, umzusetzen und um Spitzenleistungen zu präsentieren und sich noch weiter von der breiten Masse abzuheben. Zeigen Sie dem Bewerber Ihre Begeisterung für das was sie tagtäglich tun. Erhöhen Sie ganz klar Ihre Markenposition und die Anziehungskraft Ihres Unternehmens, nur so sprechen Sie Bewerber an, die zu

Ihnen passen, die Sie gern repräsentieren möchten, nach Innen wie außen. Formulieren Sie ein attraktives, aussagekräftiges und differenziertes Leistungsversprechen und vor allem wenden Sie dieses auch ganz klar im Alltag konsequent an. 

Nur so finden Sie passende Talente und Fachkräfte.

So halten Sie Ihre Mitarbeiter im Unternehmen

Mitarbeiterbindung (Retention) gewinnt gerade in der heutigen Zeit des Fachkräftmangels an enorme Bedeutung. Wer möchte nicht, dass die Fluktuation seines Personals auf‘s Minimalste reduziert wird. Was ist so wichtig an dauerhafter Mitarbeiterbindung? Stellen Sie sich doch einfach vor, dass ein gut qualifizierter Mitarbeiter Ihr Unternehmen verlässt. Es kommt Mehrarbeit auf Sie zu. Sie müssen „Ersatz“ finden.

Doch geht dies auf die Schnelle. Nein tut es nicht. Also warum nicht dafür Sorge tragen, dass Mitarbeiter dauerhaft bleiben und dies über lange Zeiträume. 

Der Punkt Mitarbeiterbindung und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter sollte in Ihrem Unternehmen ziemlich weit oben stehen, denn Sie wünschen sich ja auch Einsatz und Leistungsbereitschaft Ihrer Mitarbeiter. 

Nur wenn man zufrieden ist, können Arbeitgeber und Mitarbeiter gemeinsam erfolgreich werden. Mit Zwang kann nichts erreicht werden. Es sind Ihre Werte, die Sie vermitteln können und erlebbar machen, gemeinsam Visionen umzusetzen. Doch wie schafft man das als Unternehmen? Ist es immer das liebe Geld, was die Mitarbeiter anzieht bzw bei Laune hält? Als Antwort erhalten Sie hier ein klares NEIN. 

Es gibt die verschiedensten Faktoren, weshalb ein Mitarbeiter gern dauerhaft bleiben möchte.

5 Möglichkeiten, zeigen wir Ihnen auf:

  1. Respektvoller Umgang

Ein jeder Mitarbeiter wünscht sich respektvollen Umgang, gerade auch seitens der Vorgesetzten. Denn was motiviert einen besser als Respekt und vorallem Wertschätzung. Schaffen Sie ein angenehmes Arbeitsklima, dies fördert Ihre Arbeitskultur, steigert die Wahrnehmung Ihres Unternehmens.

  1. Vergeben Sie Verantwortung

Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie ihnen vertrauen. Geben Sie ihnen die Möglichkeit aktiv mitzuwirken, Ideen einzubringen, sich auch weiterzubilden. Wenn Sie neue Positionen zu besetzen haben, schauen Sie erst in Ihren Reihen, ob nicht ein talentierter Mitarbeiter in Frage kommt, bevor Sie eine externe Stellenausschreibung starten.

  1. Umsatzbeteiligung

Ja, warum nicht, beteiligen Sie Ihr Team am Umsatz. Es ist ein Ansporn für jeden Einzelnen, sich weiterzuentwickeln, mehr Leistung abzurufen. Warum nicht gemeinsam wachsen. Wichtig ist doch: Schaffen Sie Anreize.

  1. Belohnen Sie Ihre Mitarbeiter

Vieles kann hier zur Zufriedenheit beitragen. Oft sind es auch die kleinen Dinge – wie eine persönliche Notiz ist mit einem Dankeschön oder ein Lob vor der Belegschaft – die zu ganz großen Momenten werden können. Wertschätzung in Form von Lob, ein gemeinsames Essen im Team, Ausflug etc. tragen ebenfalls zum Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter bei. Der emotionale Part sollte hier auch über den finanziellen Part hinausgehen. 

Ja Geld ist wichtig, keine Frage, aber Geld ist auch nicht Alles. 

Haben Sie Fragen? Wir liefern Antworten!

Mitarbeiterbindung

Foto von Rawpixel_vom_by Pexels_com

Arbeitgebermarke, Mitarbeitergewinnung und auch Mitarbeiterbindung sind ein sehr komplexes Thema. Schieben Sie es daher nicht auf die lange Bank, sondern gehen Sie es gezielt an. Nur eine klar definierte Arbeitgebermarke kann Ihnen zukünftig helfen Ihre Vision umzusetzen, Ihr Unternehmen stark aufzustellen mit den für Sie passenden Fachkräften.. Sehr gern unterstütze ich Sie mit meinem Fachwissen und jahrelanger Erfahrung bei der Suche nach Ihren gewünschten Mitarbeitern. Ich bin Inhaber einer Agentur für Online-Marketing und verfüge über 29 Jahre Erfahrung im B2B und B2C Geschäft sowie Keyaccount Betreuung.

Ferner bin ich zertifizierter Berater für mehr Bewerber und niedrigere Kosten, Speaker auf Fach-Kongressen, Veranstalter von Workshops für Marketing und Automatisierung, Veranstalter von Workshops für eRecruiting sowie Ausbilder für eRecruiting Berater. Ich erleichtere Ihnen Ihren Arbeitsalltag und Sie haben wieder Zeit für das Wesentliche.

Haben Sie Fragen? Wir liefern die Antworten! Vereinbaren Sie mit uns Ihren Wunschtermin über unserem Onlinekalender: 

marketing-mit-autopilot.de/strategiegespraech   für ein Erstgespräch.

 

Ihre Bewertung:
[Total: 4 Durchschnitt: 4.8]

Comments are closed.